Eine Lebensgeschichte, die noch viel mehr Publizität verdient!

Das Dokumentations-Projekt Otto Hess beschäftigt Sylvia Skinner und mich nun schon länger als 15 Jahre.

Vor rund 20 Jahren hatte ich begonnen, den bewaffneten Widerstand deutschsprachiger NS-Flüchtlinge am Beispiel einer Spezialeinheit innerhalb der britischen Commandos mit charakteristischen Einzelbeispielen zu recherchieren.

Es hat große Anstrengungen gekostet, das Anliegen über diesen langen Zeitraum in immer neuen Anläufen weiter zu verfolgen. 

Inzwischen ist mit der Veröffentlichung der bisherigen Ergebnisse im Internet immerhin schon eine Publikationsform gelungen...

Damit haben wir nicht nur eine anschauliche Stoffsammlung geschaffen, sondern auch die dokumentarisch-dramaturgischen Grundzüge einer Erzählung.

Mit der Unterstützung interessierter Medienunternehmen könnte es sogar noch gelingen, bislang unergründete dunkle Stellen durch historische Fakten aufzuhellen.

Im übrigen wäre heute schon eine Buch- und Filmveröffentlichung mit nur wenigen offenen Fragen oder fiktionalen Anteilen realisierbar.